ackerschöne woche 6

in aller kürze:

herzlichst willkommen an alle, die frisch mit dabei sind!
wir freuen uns sehr auf euch und die abenteuer die wir auf unserer reise durch die saison erleben werden. und selbstverfreilich ist es ein vergnügen, daß die meisten ackerschön erfahrenen auch wieder weiter reisen, denn es ist wie schon oft erwähnt eine freude, diesen wellenritt durch unterschiedlichste gefilde mit euch zu bestehen und auch zu genießen.

termine:
im februar abholung noch im zweiwöchentlichen rythmus (7.2. & 21.2.)
die zeiten ändern sich derzeit nicht:
servitenplatz: 15.03 bis 18.33 c.t.
dialogos: 16.00 bis 19.00 uhr
hasendorf: 15.00 bis 18.00 uhr und samstag 08.00 bis 12.00 uhr.
ab märz wieder wöchentliche abholung!

bitte wieder gefäße für das sauerkraut mitbringen,
es gibt reichlich!

ausgedehnte nachrichten vom acker:

voilà, …

kaum lachen die ersten sonnenstrahlen, zieht es uns zur ackerarbeit. denn es ist derzeit eine kleine kunst den richtigen augenblick zu nutzen um in der winterfeuchten ackererde zu arbeiten. regnet es, wird das arbeiten unmöglich und weil wir wissen, dass diese zeiträume in den wintermonaten bei unserem boden recht kurz sind gibt es vorbereitete dämme, die schon seit dem herbst bereit stehen. angefangen haben wir mit den sogenannten puffbohnen (dicke bohnen, pferdebohnen, saubohnen oder auch favabohnen). diese werden nun wohl noch ungefähr 3 wochen brauchen bis sie ihre ersten keimversuche machen, doch je früher sie in die erde kommen, desto besser ist das. kaum waren sie gestupft begann es zu regnen, – gut erwischt.

und wieder haben wir erlebt, wie sich der acker im nu zu einem recht matschigen feld entwickelt und die enten voll freude durch den regen watscheln.

hingegen zeigen sich am am acker die ersten spitzen vom knoblauch, hier liegt die stupferei schon lange hinter uns (oktober bis november)

noch immer ernten wir gemüse im freien, pastinaken, haferwurzeln, zuckerwurzeln, petersilienwurzel, mini karotten, rote rüben mit kraut, wirsing, lauch, grünkohl sind beispiele dafür.

frisch geerntet wird auch im tunnel, hier gibt es zur zeit vor allem postelein.

die dritte gemüsegruppe ist das lagergemüse, hier gibt es noch kraut, karotten, erdäpfel, letzte kohlrabi und rote rüben.

was uns aktuell sehr beflügelt sind nicht nur die sonnenstrahlen, die sich ab und an zeigen, sondern auch dass lelio wieder mit von der partie ist. das aussäen beginnt und bald muss ein platz für unsere jungpflanzen gefunden werden auf dem sie es wärmer haben als letztes jahr, denn da war der winterschatten zu mühselig für die pflanzen. also soll in den nächsten wochen ein kleiner jungpflanzentunnel vor unserer sonnig gelegenen hofstelle errichtet werden. die stimmung rundum wird nun spürbar anders und doch müssen wir noch durchhalten und wohl so manches fröstlein ertragen.

wir arbeiten auch an unserer „gemüsebühne“, einer neuen seite auf unserer homepage, wo ihr zukünftig hinweise und infos zu den gemüsen von ackerschön finden werdet.

aber gute dinge brauchen zeit, vor allem neben der reichlichen arbeit auf dem feld, im tunnel, in der hofstelle…

saatgutarbeiten haben jetzt ebenfalls saison, wir bereiten einerseits das saatgut der letztjährigen ernte auf und pflanzen andererseits die sogenannten „samenträger“ für die heurigen saatguternten in töpfe, um sie später an geeigneten plätzen auspflanzen zu können. in windeseile füllt sich unser folientunnel. schwerpunkte sind unsere bunten lagerrettiche aber auch herbstrüben, bunter mangold, bunte rote rüben und natürlich die puntarellen!

möge alles gut gedeihen!
mit lieben grüßen von lelio, peter und gundel

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.