anmelden

>>  DIE VEREINBARUNG FÜR 2018/19
>>  Folder zum download

Wir starten:
2018 wollen wir, beginnend mit dem Frühjahr, einen Kreis von etwa 50 Mitgliedern/Haushalten ganzjährig mit Gemüse versorgen.  Nun suchen wir Menschen, die durch ihr Mitmachen das Projekt gemeinsam mit uns entwickeln, Menschen die Verantwortung für ihre Gemüseversorgung und einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen übernehmen wollen.

Der Ernteanteil:
Von den 50 zu vergebenden Ernteanteilen ist etwa die Hälfte zur regionalen Versorgung in Hasendorf und Umgebung gedacht, die zweite Hälfte der Ernteanteile wollen wir in Wien verteilen.
Unter Ernteanteil verstehen wir eine Gemüsemenge, die ausreichen soll, um eine Person mit vegetarischer Lebensweise oder mit überwiegendem Gemüsekonsum ausreichend mit Gemüse zu versorgen. Ausreichend heißt, zum mehrmaligen Kochen und Gemüseverzehr auch zwischendurch. Ein Ernteanteil sollte auch ausreichen, wenn in einem Zweipersonen-Haushalt vorwiegend am Wochenende gekocht wird.

Das Gemüse
Im Gemüsekalender kannst du sehen, welche Gemüse wir im Anbau haben wollen. Wir haben die Latte hoch gelegt und geben unser Bestes …

Die Vereinbarung
für den Gemüsebezug soll jeweils für ein Jahr gelten und erstmals im Frühjahr 2018 beginnen. Wir teilen die verfügbare Ernte nach den angemeldeten Bedürfnissen (Ernteanteilen). Die von Ackerschön produzierten Lebensmittel haben keinen Preis im klassischen Sinn, denn die Beiträge der Mitglieder decken das Betriebsbudget, d.h. vor allem die Lebensunterhaltskosten der im Betrieb Tätigen. In der Vereinbarung wird die Wunsch-Gemüsemenge in Form von Ernteanteilen angegeben, die im Laufe des Vereinbarungszeitraumes bereitgestellt werden soll.

Die Gemüseabholung:
Die Gemüseabholung kann in Hasendorf oder in Wien erfolgen:
Hasendorf: Hofladen der Fam. Jilch (Hasendorf 40), Sa. 10:00-12:00 Uhr,
Wien 9. Bez.: Servitenplatz, Freitag 17:00 u. 20:00 Uhr,
Wien 23. Bez.: Anton Krieger Gasse 107, Mo. 18:00-20:00 Uhr.
Der Start der Gemüseversorgung ist Ende April, sobald die neue Gemüse-Ernte eben losgeht.

beitragen:
Die individuelle Beitragshöhe für einen Ernteanteil ist nach eigenem Ermessen zu entscheiden. Es gibt einen Beitrags-Richtsatz, der in einem Arbeitskreis aus ProduzentInnen und KonsumentInnen festgelegt und bei der Jahresversammlung zu Beginn des Gemüsejahres von allen ErnteteilerInnen gemeinsam beschlossen wird. Grundsätzlich soll die Summe aller Beiträge das Betriebsbudget der Ackerschön-Landwirtschaft abdecken. Menschen mit höherem Einkommen werden gebeten, den Richtsatz nach eigenem Ermessen zu überschreiten damit andere mit niedrigem Einkommen auch mit einem niedrigeren Beitrag mitmachen können.
Eine Mithilfe im Betrieb ist nicht Voraussetzung zur Teilnahme in unserem Projekt, jedoch von Herzen willkommen. Ab März 2018 gibt es regelmäßige Mitarbeitstage (jeder 4. Samstag im Monat). Wir wünschen uns, dass jedes Mitglied zumindest einmal im Jahr durch einen Betriebsbesuch und ein Mittun in frei wählbarer Art und Weise die Betriebsgegebenheiten wahrnimmt und dadurch die Gesamtzusammenhänge selbst beurteilen lernt.
Spontane Hilfe am Feld ist ebenfalls willkommen, an Wochenenden oder auch mal werktags nach Absprache.