kw45

ihr lieben,

die tage fliegen dahin und momentan sind wir verwöhnt von feinen sonnenstrahlen. diese woche ist vieles sehr ungewohnt für uns und es gilt gerade das kommende wochenende vorzubereiten, an dem wir fort sind auf bildung (fortbildung). eine gemüsezüchter-fortbildung für die wir uns entschieden haben, als es ackerschön noch gar nicht gab. dieses mal haben wir so richtig glück gehabt, denn lelio, der uns ja schon seit unserem start sehr tatkräftig begleitet wird als unser neuer lehrling, den „laden“ schmeißen und am freitag die verteilung mitbetreuen.

wie ihr am markt bemerken könnt verändert sich die gemüseversorgung schrittweise: es kommen nach und nach div. wintergemüse hinzu, andererseits sind von den nun sehr langsam reifenden gemüsesorten nicht mehr so große mengen vorhanden, dass für alle von allem was da ist. ihr seid mehr als schon bisher in eurer „solidarischen aufmerksamkeit“ gefordert, euch am markt für eine auswahl zu entscheiden und mit dem blick auf das ganze abwechselnd mal das eine oder das andere mitzunehmen!
die vielfalt ist jetzt wohl an ihrem höhepunkt: karotten, sellerie, div. rote rüben, lauch, kartoffel, cardy, fenchel, brokkoli, karfiol, pak choi, wirsing, rettich, div. salate, zuckerhut, puntarelle, paprika, pastinaken, haferwurzeln, stangensellerie, spinat, mangold, rucola, kürbis, lagergurken, physalis, artischocken, zwiebel, knoblauch und kräuter. aber die jeweiligen gemüsemengen sind z.t. eher bescheiden.

allen die tätig waren an unseren mithilfetagen (sa, mi) vielen dank dafür!
es sind so viele menschen, die ackerschön immer wieder beleben.
erwin und petrica haben sich am samstag zusammengetan, um den zaun am unteren acker zu schließen. hurra!!  darüber hinaus haben sie mir (gundel) sogar noch in einer blitzaktion geholfen erdäpfel zu klauben, einfach zwischendrin weil es so eilig gehen musste. trotzdem war der zaun am abend fertig und wir konnten am lagerfeuer die getane arbeit genießen.

und dann waren da noch gudrun, fabricio, ulrike, elina, lisa, jana, paul, viola und lelio zum knoblauch stupfen, pflanzen setzten, bodenbearbeitung machen, gedichte rezitieren beim kartoffelklauben und zum tunnel bauen ………..

ja und dann gab es die „gemüsesitzung“ am montag abend, schön dass einige neue gesichter dabei waren und der kreis sich vergrößert hat.

dann wollen euch hier mal wieder eine neue gemüse-begleiterin vorstellen:

cardy oder auch kardone ist ein distelgewächs, die verwandtschaft zur artischocke ist ihr anzusehen nur sind die blüten viel kleiner. eine imposante schönheit am feld und ein delikates wintergemüse. die blütenknospen haben anders als bei der artischocke keinen fleischigen blütenboden, genutzt werden die stengel der pflanze.

nachdem diese gekocht (ca. 20min in reichlich salzwasser) oder gedünstet wurden, schmecken sie versehen mit einer guten soße oder ähnlichem den artischocken ähnlich.

liebste grüßlein, gundel u peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.