KW25

liebe ackerschön-ernteteilerInnen!
schön dass so mancher schmetterling die liebe zu den zinnien mit uns teilt, so sind es nicht nur die wunderbaren blüten, die unsere herzen erfreuen, sondern auch die schmetterlinge, die in großer vielfalt umherschweben.
 
das gemüse wächst recht fein und da für heute wieder regen angesagt ist, haben wir noch schnell etliche pflanzen gesetzt. zwiebeln, schnittlauch, einleggurken, kürbis, und immer wieder auch blumen.
jetzt wo es am feld richtig losgeht, ist es für uns an der zeit, an wintergemüse zu denken und nicht nur das, es gehört gesät, pikiert, gesetzt.
der sommer kommt, das wintergemüse rollt ganz leise auch schon an.
eines möchten wir euch auch nicht vorenthalten, da es momentan abends fast am schönsten ist am acker zu werkeln haben wir unsere wunderbaren mitarbeiter sehen können, glühwürmchen, eine ganze menge und wer hätte es gedacht, sie fressen schnecken, kaum zu glauben.
es ist schon beeindruckend wieviele male so ein gemüse durch unsere hände geht, von der saatgutgewinnung bis hin in euren mund, das ist ein großartiger weg, den das samenkorn geht.
immer wieder ist die friedliche stimmung die durch diese arbeit entsteht zu spüren, auch für unsere mithelfer und helferinnen am feld.
geschwitzt haben wir natürlich auch, vorallem im tunnel, bei der pflege und ernte, sauna brauchen wir wohl keine momentan.
die ersten paradeiser röten nun der sonne entgegen, noch sind es sehr wenige, die farbe bekennen, aber lang dauert es wohl nicht mehr, bis sie den weg zu euch finden.
wir möchten euch herzlich einladen am samstag  mitzutun, und den tag ein wenig feierlich beim sonnwendfeuer ausklingen zu lassen, es ist auch eine möglichkeit nur zum feuer zu kommen, falls es euch nicht so nach knoblauch ernte, knoblauch putzen etc. zumute ist.
natürlich haben wir viele ideen, was an einem mithilfe samstag so alles passieren kann, da wäre auch noch der zaun, falls wir einfach zu viele sind und wir gar nicht wissen wohin mit unserer kraft.
was ihr aber auf keinen fall vergessen solltet ist warme kleidung, es soll einen themperatursturz geben, der am abend sicher zu einer zitterpartie werden kann, falls die nötige kleidung fehlt, also bitte warm anziehen für das sonnwendfeuerchen.
zur ernte ist zu schreiben, dass sie wieder üppig sein wird, fisolen, gurken, zucchini, salat, knoblauch, kräuter, eiskraut, fenchel, rote rüben, mangold, melanzani……
also bis bald und liebe grüße,
gundel u peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.