KW22

liebe ackerschön-ernteteilerInnen!

gestern sind wir endlich mit der errichtung unseres zaunes ein gutes stück weitergekommen! ralph und jörg von der solawi jölfhof sind in begleitung ihrer beiden wwoofer zu uns gekommen, um uns einen tag lang beim zaunbau zu unterstützen. von unserem wohnprojekt waren auch noch albert, gerhard, gudrun, elisabeth und rose dabei, so waren wir eine schöne gruppe. das wetter war optimal, sonnig warm, gelegentlich auch mit einem zarten lüftchen. mit vereinten kräften haben wir im laufe des vormittages beinahe alle zaunsteher um den schafflerberg-acker herum in den boden gebracht. nach einer mittagspause im wohnprojekt, in der wir von gudrun köstlich versorgt wurden, ging es ans montieren und spannen des zaunes. das stellte sich doch etwas aufwendiger dar, als wir ursprünglich erwartet hatten. aber immerhin ist eine seite des ackers nun von einem zaun geschützt und wir sind um einige erfahrungen reicher und wissen wie wir gut weitermachen können. ein großes dankeschön allen helferInnen und ebenso ein großer dank an alle, die mit ihrem finanziellen beitrag als spende oder einlage die materialanschaffung ermöglicht haben!!

zucchinireihen neben gurken, salaten, paprika und melanzani…

für das gemüse herrschen derzeit optimale entwicklungsbedingungen, der boden ist feucht und die temperaturen steigen kontinuierlich. heute werden vermutlich schon die allerersten kleinen zucchini-früchte zu ernten sein! (das wird leider sicher noch nicht für alle ausreichen, aber die erntemenge wird dann rasch größer). neben salat, radieschen, mangold und spinat gibt es diesmal eine schon etwas größere portion zuckerschoten und erste fisolen. der knoblauch ist nun schon fast ausgereift und kann auch schon getrocknet werden.

auch die blütensprosse des schlangen-knoblauchs geben ein feines gemüse! in kleine stücke schneiden und kurz in der pfanne in öl anbraten, anfangs mit etwas zusätzlicher flüssigkeit… zu nudeln oder ins risotto….

ähnlich lässt sich mit den zuckerschoten verfahren, gemischt ists auch lecker und spinat oder mangold würde auch noch gut dazupassen.
radieschen sind diesmal reichlich zu ernten, sie haben nun allerdings eine ordentlich würzige-schärfe.
die erdbeer-ernte neigt sich dem ende zu, wer nun noch lust hat eigenständig nachzuernten ist herzlich dazu eingeladen. der erdbeerbestand ist eines unserer momentanen sorgenkinder, die pflanzen entwickeln sich nur schwach und z.t. kränklich, sie benötigen eine ordentliche kompostgabe…

unmengen an pflänzchen warten derzeit darauf, in die erde zu kommen. wer lust hat sich beim pflanzen zu beteiligen ist jeweils mittwochs ganz herzlich willkommen!

liebe grüße

gundel u peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.