ackerschöne woche 32

WICHTIGES:

ihr lieben,
am kommenden freitag 07.08.2020 findet nach langer pause wieder
unsere geschätzte  g e m ü s e v e r s a m m l u n g  statt, hier werden aktuelle themen von ackerschön angesehen und besprochen.

treffpunkt 19.30 bei leo, im freien, 1090 wien, ecke servitengasse / grünentorgasse.
themen wie praktikanten, biokontrolle, aufnahme von neuen mitgliedern, dialogos abholung …. sind mit dabei.
auch gibt es raum sich mit themen einzubringen, die von euch kommen!
der zweite termin eine woche später:
freitag 14.8.2020 findet das schon lang
versprochene „e  r  s  a  t  z  e  r  n  t  e  d a n k f e s t“ von 2019 statt, ursprünglich für’s frühjahr geplant,   …    jetzt aber erst möglich…
sandra hartmann, mitglied bei uns, wird in ihrem ayuveda koch-atelier, welches nur ein paar schritte vom servitenplatz entfernt liegt, leckeres für uns zaubern. schon jetzt ein grosses dankeschön dafür!
zeit: 15:30 bis ca 19:00 uhr c.t….
das gemüse kommt von ackerschön, die weitere kunst von sandra.
wir laden alle mitglieder ein, an diesem tag vorbeizuschauen und die köstlichkeiten zu genießen, miteinander ins gespräch zu kommen und das gemeinsame sein mit gemüse, ackerschön und allem drum und dran mitzuerleben. also deutlich ausgeschrieben, diese einladung gilt für alle ackerschöns!
solltet ihr euer gemüse aus diesem grund an diesem tag lieber am servitenplatz abholen bitten wir rechtzeitig um ein sms an 0699/18125052 !
kleine nachrichten mit ein wenig mehr „buchstabensuppe“
auf dem feld geht es immer noch hurtig zu, am sonntag war in kleinstbesetzung ein riesenberg an jungpflanzen in die erde zu bringen und es ist geglückt. der regen hat alles bestens eingegossen, am montag schnell noch vor arbeitsbeginn die letzten pflanzen in die erde, dann kam der regen und das frühstück.
immer wieder staunen wir über das, was die natur uns lehrt und es ist ein geschenk so verbunden sein zu dürfen mit dem wachsen, gedeihen, blühen, fruchten und vergehen und wieder entstehen.
die arbeit am feld ist sicher eine harte, aber was wir dabei erleben in der begegnung mit der natur, hat viel reines, von wertungen freies. immer wieder sind wir gefragt entscheidungen zu fällen, die auswirkungen auf das ganze haben. im grunde ist dies in allen lebensbereichen so, aber am acker lässt sich vieles unmittelbar erleben und bestaunen.

aber auch bewerten ist manchmal angesagt, zum beispiel beim bonitieren unserer paradeisersorten für die weitere vermehrung.

aussehen, gesundheit, wuchs werden angeschaut, danach folgt die sensorik.

heidrun unsere derzeitige praktikantin ist schon gut mit dabei, die ergebnisse werden verglichen und die zur saatgutgewinnung bestimmten pflanzen und früchte gekennzeichnet.

wie manche von euch wissen sind ist ackerschön teil der „bauernparadeis-arbeitsgruppe“, die von der „arche noah“ koordiniert wird. hier geht es um die pflege und weiterentwicklung von samenfesten sorten für den bäuerlichen anbau. unsere betrieblichen arbeitsschwerpunkte innerhalb dieser gruppe liegen in der entwicklung von freilandtauglichen saucenparadeisern und in der weiterentwicklung unserer orange- und rosa-violettfrüchtigen fleischparadeiser. die arbeit wird finanziell unterstützt durch sortenpatenschaften, die von der arche noah vergeben werden. um diese arbeit auch weiterhin sichern zu können ist die arche noah dringend auf der suche nach weiteren sorten-pat*innen. wenn ihr euch da beteiligen wollt seid ihr herzlich dazu eingeladen!
nähere infos unter
https://www.arche-noah.at/sortenerhaltung/sorten-entwickeln/paradeiser-patenschaft
kurz vorausgeblickt auf die voraussichtliche ernte dieser woche:
viel fruchtgemüse! (paradeiser, zucchini, gurken, fisolen, erste melanzani u paprika), kartoffel, karotten, zwiebel, knoblauch, manches blattgemüse, frische käuter und ackerschöne blumen
ahoi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.