ackerberichte woche 24

ihr lieben,

erstmal das wichtigste zuerst:
gemüseversammlung am mo 19. juni 19:30 uhr im freiraum / dreiklang, wasagasse 28, 1090. bitte uns bescheid geben wenn ihr kommen wollt!
hofaktionstag sa 22. juni ab 9 Uhr, vorsicht es wird heiß

derzeit haben wir mehr als alle hände voll zu tun, das heißt sollte jemand zeit haben – hilfe ist willkommen.
auch am samstag wird gearbeitet, denn dem beikraut ist immer schlechter beizukommen, die erde bei uns am acker ist sehr lehmig, das heißt die trockene oberfläche wird steinhart unsere hände können ein liedchen davon singen.
wir heißen euch herzlich willkommen hand anzulegen, es gibt auch handschuhe.
immer noch soll auch viel gesetzt werden.

wir hatten vergangenen samstag ein feines grüppchen von helferInnen am acker! die schlecht gekeimten zwiebeln wurden freigelegt, zum glück waren alle beteiligten ausgesprochen geduldig.
danach gab es eine runde in der neuen hofstelle, ein architekt aus der ackerschön runde und gleich noch ein zweiter waren vor ort und haben ein wenig realitätsschau mit uns gemacht.

für uns sehr inspirierend und auch einladend zum nachdenken und hinspüren.

viel soll noch geschehen, denn mit ende september brauchen wir eine bleibe.
eine idee ist, vorerst einen alten bauwagen bewohnbar zu machen, aber es müssen in jedem fall sanitäre einrichtungen her.
wir haben noch kein klares bild, wie wir das bewerkstelligen, denn deutlich ist, der acker möchte gerade unsere ganze kraft. unterstützung und ideen sind jedenfalls willkommen.

lelio wird im herbst 3 monate in die berufsschule gehen, in dieser zeit werden wir sicher mehr arbeitskraft brauchen, hier sind wir auch auf der suche nach lösungen.

am feld reifen langsam die ersten saatgutträger heran, die sommergemüse legen los, erste zucchini werden sichtbar und schon naht die knoblauchernte, diese soll am nächsten hofaktionstag, samstag den 22.6. stattfinden.

gelagert wird er dann im stadl der hofstelle, der dazu noch ein wenig hergerichtet werden muss.

so nun zur diesmaligen ernte, – da so viel zu tun ist, hacken, setzen, kompostpflege, paradeiserpflege, gurkenpflege…. ist für heute noch sehr viel erntearbeit geblieben, manchmal gelingt es schon am donnerstag einen teil voraus zu ernten.
der ernteaufwand ist für verschiedene kulturen sehr unterschiedlich, die erdbeerernte ist ohne unterstützung gar nicht zu bewältigen, aber zum glück für uns alle sind heute ein paar helfende hände dabei.

ihr kennt jetzt schon die knoblauchsprossen und ihre verwendung, dieses mal kommen auch lauchsprossen und elefantenlauchsprossen dazu. -knoblauchsprossen wohl das letzte mal, denn nächste woche beginnt dann die knoblauchknollen-ernte.
jetzt ab auf den acker, eine üppige ernte wartet: viele salate, kasseler strünckchen, kohlrabi, erste rote rüben u mangold, ein klein wenig artischocken von überwinterten pflanzen, zuckerschoten, erdbeeren, erdbeeren, erdbeeren….

mit lieben grüßen, gundel, lelio u peter

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.