Winterkohlgewächse, jetzt kommt der Kältetest!

Schon im August haben wir eine Reihe verschiedener Kohlgewächse ausgepflanzt um zu prüfen, welche eventuell als Überwinterungsgemüse für eine Ernte im zeitigen Frühjahr geeignet sind. Nun kommt die Zeit wo sich zeigen wird, was den Kältetest übersteht. Auf unserem Schafflerberg-Acker mit seiner ganztags schattigen Lage herrschen schon seit geraumer Zeit frostige Temperaturen. Der Boden ist nun gefroren, und es ist absehbar, dass das auch in den nächsten Wochen so bleiben wird.

Überwinterungsbrokkoli, Überwinterungsromaesco und diverse Scheerkohl-Rübsen-Kreuzungen können nun zeigen, was in ihnen steckt.  Das ist der Anfang eines längeren Selektionsprogrammes, mit dem Ziel, Gemüse zu entwickeln, dass die sogenanne „hungry gap“ füllen soll, die Zeit, bevor das erste Gemüse der neuen Anbausaison erntereif ist, während das Lagergemüse schon zur Neige geht.

Kreuzungen von Scheerkohl mit Mizuna, Pak Choi oder Chinakohl leiden schon ein wenig unter den Frostbedingungen, spannend wird es, wieweit sie den Frost überdauern und im Frühjahr neu treiben. Im Rahmen eines Arche Noah-Leader Projektes sollen die Ergebnisse ausgewertet und auch für andere Betriebe zugänglich gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.