ackerschöne woche 22

fakten und daten:

die gemüseabholung findet statt: freitag den 29. mai:
servitenplatz von 15.03 – 18.33 c.t.
dialogos von 16 – 19 uhr

in hasendorf wieder im hofladen der familie jilch
freitag 15 – 18 uhr, samstag von 08 – 12 uhr

ausgebreitet für begeisterte oder ausdauernde leser*innen:

in einer woche passiert doch immer recht viel, regen gab es reichlich, wunderbar für die pflanzenwelt. dennoch ist das wetter gerade etwas bitter, weil gefroren wird viel, zwar nicht im wahrsten sinne des wortes, aber pflanzen und menschen haben es kalt, vor allem die nachttemperaturen sind so gar nicht kuschelig und natürlich stehen schon viele kulturen am feld oder zum auspflanzen bereit, die es gern warm mögen (paradeiser, paprika, okra, süßkartoffel …. )

malou hatte geburtstag, doch das endete schmerzlich, sie verletzte sich tief und hat nun eine ruhige zeit auf krücken vor sich, sprich sie ist im krankenstand. das ist traurig, aber vieles haben wir eben nicht in der hand und wir sind dankbar dass sie da ist, auch wenn sie gerade nicht am feld aktiv ist. wie so manches mal tauchen in solchen momenten auch helfer*innen auf. eine von ihnen kommt ab und zu ein paar stunden aus dem nachbardorf zu uns, und hilft aus. claudia macht dies schon eine weile und hat uns prima beim paradeiser aufbinden und ausgeizen, beim pikieren und setzen unterstützt.

die paradeiser und gurken können nun also loswachsen, die zuckerschoten hingegen (ganz rechts) haben den höhepunkt ihrer entwicklung überschritten und werden demnächst einem zweiten gurkenanbausatz weichen.

zwei erdbeerernter*innen aus hasendorf waren auch da, nur ist die ausbeute noch sehr mager und viele (servitenplatz) müssen noch ein wenig geduld haben. wir hoffen auf nächste woche.

dafür freuen wir uns über eine gute spargelsalaternte, viele von euch kennen dieses gemüse schon, bei dem der strunk das entscheidende ist. dieser wird geschält weiterverarbeitet. gebraten, gedünstet, gemischt mit anderem oder solo. den klassischen salat ernten wir auch wieder üppig. spinat kommt vorersteinmal das letzte mal mit, er macht nun anderen gemüsen den platz frei.

suchbild: saprgelsalat mit besucher:

die eiskrauternte beginnt diese woche, am besten ist es roh als beigabe zu salaten zu verwenden.

beim knoblauch machen wir eine pause, denn er eignet sich jetzt gerade nicht mehr als jungknoblauch und als ausgewachsener ist er noch nicht so weit. diese lücke wird gefüllt von knoblauchblühsprossen und von den ersten bundzwiebeln. wieder üppig dabei: koriander und dille.

blumenernte:

da sich gerade alles um enten dreht, hier auch nochmal ein blick auf die schafe, sie bekamen diese woche ein großes frisches gehege, es gefällt ihnen offen & sichtlich.

ahoi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.